Mit Sinn für Heimat

Ein Interview mit Andreas Nowak und Andreas Traumann

Die Geschäftsführer der OWL Immobilien GmbH, Andreas Nowak und Andreas Traumann, setzen auf nachhaltiges Bauen, Wohnen und Leben in OWL.

Wie schätzen Sie die aktuelle Situation am Immobilienmarkt in Ostwestfalen-Lippe ein? Steigt die Nachfrage nach Immobilien in unserer Region spürbar an?

Andreas Traumann: Ja, seit mehreren Jahren steigt das Interesse an Immobilien deutlich. Das liegt natürlich daran, dass Immobilien eine sichere Anlage sind. Hinzu kommt, dass wir schon länger ein sehr günstiges Zinsniveau haben. Das macht die Immobilie für viele Kunden besonders attraktiv. Die Grundvoraussetzungen, eine Immobilie zu kaufen, sind weiterhin sehr gut. Aber auch für Verkäufer ist die aktuelle Lage am Immobilienmarkt gut. Die Nachfrage ist groß, das Angebot an attraktiven Objekten allerdings überschaubar.

Welche Immobilien sind besonders beliebt?

Andreas Nowak: Gefragt sind innerstädtische Objekte und Immobilien mit einer guten Verkehrsanbindung. Denn die Lage ist nach wie vor ein wichtiges Kaufkriterium. Die Interessenten suchen Objekte sowohl für die Eigennutzung als auch für die Kapitalanlage. Deshalb verteilt sich die Nachfrage auch auf alle Objekte wie Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen, Eigentumswohnungen und Appartements.

Wenn so viele Kunden ein Haus kaufen möchten, gibt es überhaupt noch gute Immobilienangebote?

Andreas Nowak: Als Tochterunternehmen der Volksbank sind wir gut vernetzt und breit aufgestellt. Durch unsere Nähe vor Ort kennen wir uns in den Dörfern und Städten der Region gut aus. So kommen wir immer wieder auch an gute Objekte, die sehr stark nachgefragt werden. Dies verringert möglicherweise den Spielraum für Preisverhandlungen. Umgekehrt bedeutet das aber eine Chance für Immobilienbesitzer. Wer schon länger über einen Verkauf nachdenkt, für den ist jetzt der ideale Zeitpunkt, sich über den Wert und die Veräußerbarkeit seiner Immobilie zu informieren.

In den Medien wird immer wieder von einer Preisblase bei Immobilien gesprochen. Sind die Immobilien in unserer Region zu teuer?

Andreas Traumann: Eine Preisblase für Immobilien kann ich in unserer Region aktuell nicht feststellen. Die Preise sind zwar gestiegen, aber nach wie vor marktgerecht und nicht überzogen. Auch die Werte, die vom Gutachterausschuss unserer Städte veröffentlicht werden, bestätigen diese Aussage. Käufern empfehle ich allerdings, sich nicht übereilt in den Immobilienkauf zu stürzen. Wichtig ist bei der Auswahl, auf die Lage und den Zustand des Objektes sowie die Vermietbarkeit zu achten. Außerdem sollte eine Immobilie auch für andere Käufer verwendbar und attraktiv sein. So kann später im Fall des Wiederverkaufs auch bei geringerer Nachfrage ein angemessener Preis erzielt werden.

Wie unterstützen Sie Ihre Immobilienkunden?

Andreas Nowak: Unsere Immobilien-Berater verfügen über langjährige Erfahrungen und sind in den Volksbank-Filialen und in unseren Immobilienzentren vor Ort präsent. Nur wer überall ist, kann immer nah sein. Wir bieten Verkäufern und Käufern eine realistische Preiseinschätzung. Denn wir legen größten Wert auf Transparenz und Offenheit. Mit unserem Angebot und unseren Dienstleistungen sind wir breit aufgestellt. Neben der klassischen Immobilienvermittlung bieten wir auch Neubauprojekte an. Außerdem bewerten wir Grundstücke und geben Tipps zur wohnwirtschaftlichen oder gewerblichen Nutzung. Mit der OWL Immobilien Verwaltung GmbH betreuen wir außerdem rund 3.000 Wohneinheiten. Wir übernehmen die komplette kaufmännische und technische Verwaltung der Immobilien für die Eigentümer.

Andreas Traumann: Darüber hinaus können wir je nach Bedarf auf ein breites Netzwerk zurückgreifen. Wir arbeiten beispielsweise mit Planern, Energieberatern, Bauträgern und Bauunternehmen zusammen. Der „gute Draht“ zu den Finanzierungsberatern der Volksbank sorgt vor allem für schnelle Entscheidungen. Bei allen Vorhaben gilt es für uns, den Mensch mit all seinen Wünschen und Ideen in den Mittelpunkt zu stellen. Denn nur wenn sich unsere Kunden – egal, ob Eigentümer oder Mieter – in der Immobilie wohlfühlen, ist es ein Gewinn für uns alle. Unser Antrieb ist es, dass sich Verkäufer und Käufer bei uns über alle Themen hinweg gut aufgehoben fühlen. Das ist das A und O im Immobiliengeschäft.